Die Praxis ist geschlossen.

Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Lerntherapie & Coaching 

Dipl.-Päd. Theresa von Stetten

Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeutin

Schönhauser Allee 48

10437 Berlin-Prenzlauer Berg

 

 

 

Leistung & Qualität

hier ist Ihr Kind in guten Händen

Mit kontinuierlichen und festen Therapiezeiten für Ihr Kind, i.d.R. mind. 50 Min. wöchentlich und kontinuierlich stattfindenden begleitenden  Elterngesprächen, unterstütze ich Ihr Kind und Sie. 

Sie benötigen keinen Überweisungsschein eines Arztes, um mit Ihrem Kind zu mir zu kommen. 


Hat Ihr Kind Schwierigkeiten beim Erwerb des Lesens und/ oder der Rechtschreibung? Schwierigkeiten in diesen Bereichen führen zu Misserfolgen, Ängsten und Frustrationen, die mit der Zeit zunehmen. Auch das Selbstwertgefühl des Kindes leidet, es gerät in einen Teufelskreis, und kann weitere Lernstörungen und Verhaltensauffälligkeiten entwickeln. Viele Eltern reagieren aus Sorge, Hilflosigkeit und Überforderung dann oftmals mit Druck auf Ihre Kinder, was die Schwierigkeiten oftmals verstärkt und auch die Beziehung zwischen Eltern und Kind belastet. 


Manche Kinder zeigen auffallende Schwierigkeiten beim Erwerb des Lesens, Rechtschreibens oder des Rechnens. Bei gravierenden Schwierigkeiten kann eine Lese- und/ oder Rechtschreibstörung (Legasthenie) oder eine Rechenstörung (Dyskalkulie) vorliegen. Dabei gelten das Lesen, Schreiben und Rechnen als wichtige und grundlegende Kulturtechniken, um sich im Alltag zu orientieren und auch in der Schule mitzukommen. 

 

Viele betroffene Kinder und Jugendliche leiden insbesondere unter den Anforderungen der Schule (denn hier fallen die Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen meistens auf). Eltern, ErzieherInnen oder LehrerInnen fallen die Schwierigkeiten der Kinder oftmals auf. Je früher die Schwierigkeiten der Kinder nahen Bezugspersonen auffallen, desto eher können sie sich an einen integrativen Lerntherapeuten werden, damit den Kindern möglichst früh geholfen werden kann.  Eine möglichst frühe Unterstützung (auch schon im Kindergarten, wenn die Kinder schon dort Schwierigkeiten zeigen, die Vorläuferkompetenzen zu entwickeln) kann einen Beitrag leisten, dass die Kinder möglichst früh aufgefangen werden und in einer integrativen Lerntherapie merken, dass es etwas gibt, was sie tun können, um an ihren Schwierigkeiten zu arbeiten. Ihr Selbstwertgefühl und ihr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten kann dadurch positiv unterstützt werden.

 

Bei vielen Kindern fällt eine Lese-, und oder Rechtschreibstörung bzw. eine Rechenstörung oftmals erst in der Grundschule auf. Den Kindern fällt es oftmals daran auf, dass es ihnen viel schwerer als MitschülerInnen fällt, die grundlegenden Kulturtechniken zu erlernen. Es kann auch dazu kommen, dass sie viel Druck von außen bekommen, oder für faul gehalten werden, wenn sie z. B. immer wieder die gleichen Fehler machen. Betroffene verstehen dann oft selbst nicht, warum der Erwerb der jeweiligen Kulturtechnik den Kindern und Jugendlichen so schwer fällt. Das kann dazu führen, dass Kinder oder Jugendliche in dysfuntktionale Kreisläufe hereinkommen können oder vermehrte Konflikte mit ihren Eltern oder in der Schule bekommen. Schwierig wird es, wenn eine Lese-,Rechtschreibstörung oder Rechenstörung über einen langen Zeitraum besteht, die Schwierigkeiten der Kinder sich auf andere Lebensbereiche oder Schulfächer ausweiten, oder auch ihr Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten erschüttert wird. Freude am Lernen kann verloren gehen. Das ist dann für die Kinder ein frustrierende Weg. 

Ich unterstütze Ihr Kind gerne dabei, die Freude am Lernen zurückzugewinnen, sodass es wieder Spaß am Lernen hat. Auf Ihr Kind und Sie freue ich mich. Rufen Sie mich gerne an und vereinbaren Sie mit mir einen Termin.